New Ribbon
Sprachen
         
 
 
Bildschirm
PC monitor, notebook   tablet   mobil, smartphone
 
Kontakt

Tel: +36 30 370 9476

E-mail:
nagyvad.hunting@gmail.com

Facebook: facebook.com/nagyvadhunting

Adresse:
2694 Magyarnándor, Kossuth út 6/A

Reg. Nr.
U - 000 374

VAT: 11210904-2-12

Bankverbindung:
IBAN: HU37 - 10103719 - 49638000 - 01000300

BIC (SWIFT) Code:
BUDAHUHB

Budapest Bank

 
Facebook
 
Downloads
 

Rehbockjagd

Jagdzeit: 15. April - 30. September

                                    Rehbockjagd  Pauschalpreis

 

Torphäengewicht - gramm Pauschalpreis in EUR
bis 250 120
ab 251 - 300 195
ab 301 - 350 360
ab 351 - 400 670
ab 401 - 450 1.200
ab 451 - 500 2.300

Nebenkosten:

  • 3 Tage - 430 €
  • 4 Tage - 530 €
  • 5 Tage - 630 €

Nebenkosten inklusive:

  • Monatsjagdkarte mit Versicherung, Bearbeitungsgebühr,
  • Unterkunft in Doppelzimmer, mit Halbpension,
  • Revierkilometer,
  • Pirschführung,
  • Abrechnung am Revier.

Extra Kosten:

  • Trophäenbewertung 25 € / Trophäe,
  • Getränke,
  • Flughafentransfer,
  • Verlängerungstag 100 € / Tag / Jäger
  • Abschuss vom sonstigen Wild laut Preisliste.

Stornogebühr: 100 € / Jäger

Die Trophäe wird 24 Stunden nach dem Abkochen mit kleinem Schädel gewogen.

Anschweißen: 50% des Abschusspreises des vom Berufsjäger geschätzten Trophäengewichts laut Pauschalpreis.

Die Rehbockjagd mit Pauschalpreis empfehle ich all denjenigen, die sich die Möglichkeitenoffen lassen möchten,  einen oder mehrere wirklich gute Rehböcke zur Strecke zu bringen, aber deren Portemonnaie keine Rechnung über mehrere Tausend Euro im Falle eines kapitalen Bockes zulässt. Der Pauschaljagdgast zahlt bei mir auch dann nur die vereinbarte Summe, wenn der Jagdbegleiter ihn einen 500 Gramm schweren Bock schießenlässt. Das heißt in der Sprache meiner Gäste übersetzt: Ruhe und Sicherheit die Geldbörse betreffend, was die Stimmung der ganzen Jagd positivbeeinflusst. In dem von mir gepachteten Gebieten war der bislang größte Bock 545 Gramm schwer und sein Wert lag laut Preisliste bei 5.000 €. Der Gast musste damals nur 270 € bezahlen und war mehr als zufrieden. Einige Freunde haben mir bei der Rechnungsstellung gesagt: du hast docheinen "Vogel". Der Gast, der seit dem auch mit seinen Freunden zu mir zurückkehrt und seine vielen tausend Euro bei mir lässt, hatte nach demabschliesenden freundschaftlichen Handschlag gesagt: Korekt. Braucht man da mehr?

Rehbockjagd laut Preisliste

Es gibt Jäger, die das Erlegen eines großen Bockes aber lieber nichtdem Zufall überlassen.

Sie bezahlen lieber laut Preisliste und natürlichlaut Vertrag. Das Besondere bei dieser Jagd-, Zahlungsart ist: wir treffenmit unserem Gast eine schriftliche Abmachung über das maximaleGeweihgewicht. Wenn die Trophäe aufgrund eines Fehlers derJagdbegleiter größer wird als erwartet, ist der Schütze natürlich nichtverpflichtet, mehr zu zahlen und er kann die Trophäe behalten. Wenn derJagdbegleiter und der Gast vor dem Schuß eine Abmachung treffen, dassder Gast den Schuss auf einem Bock mit wesentlich größeremGeweihgewicht als im Vertrag festgelegt wurde, akzeptiert, so muss dasnoch vor dem Schuss auf einem vorbereiteten Formular schriftlichbeidseitlich festgemacht werden. Es ist eine unbequeme Lösung, aber esist immer noch besser, als die Streitigkeit nach einem überstürzten Schuss.

Wenn Sie uns die gewünschte Größe des Bockes (Böcke) im Vorauswissen lassen, dann übermittle ich Sie an ein ihren Wünschenentsprechendes Revier. Wärmstens empfehle ich meinen Gästen dieOstpartie Ungarns (Nyíregyháza und Umgebung), weil man, Dank derneuen Autobahnen, nur noch zwei Stunden Autofahrt von Budapest hat.

Das ist aber nicht der einzige Vorteil dieser Region. Jahrzehntelanghaben nur wenige Gäste hier gejagt - gerade wegen der Entfernung - obwohl der wertvolle Rehwildbestand, das Flair und die Schönheit der Landschaftden extra Kilometern wert sind.

Auf einzelnen Gebieten kann die Jagdpalette auch durch Schwarzwildjagd erweitert werden, aber auch diesen Wunsch lohnt es sich im Vorausanzumelden, da in den meisten Revieren mit Rehwild der fixe Schwarzwildbestand nicht signifikant ist.

Trophäengewicht

Preis (€)

€ / Gramm

250 Gramm

120

+ 2,6

300 Gramm

250

+ 4,4

350 Gramm

470

+ 8,6

400 Gramm

900

+ 12

450 Gramm

1.500

+ 28

500 Gramm

2.900

+ 40

Nebenkosten:

  • 3 Tage - 430 €
  • 4 Tage - 530 €
  • 5 Tage - 630 € 

Nebenkosten inklusive:

  • Monatsjagdkarte mit Versicherung, Bearbeitungsgebühr,
  • Unterkunft in Doppelzimmer, mit Halbpension,
  • Revierkilometer,
  • Pirschführung,
  • Abrechnung am Revier.

Extra Kosten:

  • Trophäenbewertung 25 € / Trophäe,
  • Getränke,
  • Flughafentransfer,
  • Verlängerungstag 100 € / Tag / Jäger
  • Abschuss vom sonstigen Wild laut Preisliste.

Stornogebühr: 100 € / Jäger

Die Trophäe wird 24 Stunden nach dem Abkochen mit kleinem Schädel gewogen.

Anschweißen: 50% des Abschusspreises des vom Berufsjäger geschätzten Trophäengewichts laut Preisliste.